ASV Ulmtal e.V. Greifenstein

        

Drucken Drucken      
Startseite
Wir über uns
Aktuelles
Veranstaltungstermine
Besatz
Jungfischer
Bilder
Bilder akt. Fänge
Tipps & Tricks
Links
Archiv
Kontakt
Impressum
Ralf´s Angel- und Badetag
(2017-07-28, HH)

Unverhoffter Fang auf Köderfisch in der Ulmtalsperre font-size



An einem Juni-Samstag hatte sich Ralf Hornitschek vorgenommen, an der Ulmtalsperre auf Zander anzusitzen. Ralf ist ein sehr erfahrener Angler und hat in seiner über dreissig Jahren dauernden ASV-Mitgliedschaft schon so manchen schönen Fisch gefangen. So ist es ihm auch schon einmal gelungen innerhalb von zwei Monaten zwei kapitale Hechte aus der Talsperre zu landen. Sein Champion-Hecht war 115 cm lang und wog 10 kg. Aber an diesem Juni-Samstag war als Zielfisch der Zander ausgemacht. Da es an diesem Tag der Wettergott gut meinte, hat sich Ralfs Frau entschlossen mit ans Wasser zu fahren um dort den Sonnentag zu genießen.

Sie hatten sich auf der sogenannten „Zanderbucht“ eingerichtet, einem etwas erhöhten Ansitz auf dem waldseitigen Ufer der Talsperre. Die einzige Stelle auf dieser Uferseite wo das Angeln erlaubt ist. Traditionell ein optimaler Platz um auf Zander zu fischen.

Ralf hatte eine Angel mit einem toten Köderfisch bestückt, die zweite Angel hatte er mit einem Tauwurm ausgelegt. Lange Zeit gab es keine nennenswerten Aktivitäten an den ausgelegten Angeln. In den frühen Abendstunden hatte sich dann bei den Hornitschek´s ein leichtes Hungergefühl eingestellt, so dass man beschloss per Handy etwas essbares in der Gastwirtschaft an der Talsperre zu bestellen. Ralfs Frau machte sich dann kurze Zeit später auf den Weg um die Bestellung abzuholen.

Es war weiterhin ruhig und Ralf beobachtete die bewegungslos im Wasser stehenden Posen. Er drehte sich dann kurz zu seiner Angelkiste um, weil er dort ein bestimmtes Teil suchte. In diesem Moment hörte er wie eine seiner Angeln aus dem Rutenhalter gerissen wurde. Durch den Fall der Rute war der Schnurbügel umgeklappt und es gabe kein Halten mehr. Die Angel wurde immer weiter in offene Wasser gezogen.

Was jetzt? Ralf überlegte nicht lange, Klamotten runter und hinterher! Nach etwa 50 Metern bekam er seine Angel zu fassen und drillte den Fisch, dabei rückwärts zum Ufer schwimmend, im Wasser. Gute 15 Minuten dauerte es, bis Ralf den schweren Fisch zum ersten Mal sehen konnte. Es war ein kapitaler Karpfen der sich den ausgelegten Köderfisch einverleibt hatte.

Weitere 10 Minuten dauerte es dann, bis Ralf den Fisch keschern konnte. Das war für ihn nicht so ganz leicht, musste er doch, „barfuss bis zum Hals“, das steinige Ufer erklimmen um mühsam mit „langem Arm“ den Kescher zu erreichen. Kleinere Blessuren waren da nicht zu vermeiden. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Kescher!



Als er wieder festen Boden unter den Füßen hatte konnte er sich seinem Fang widmen und diesen vermessen und wiegen. 75 cm zeigte das Maßband an, bei 11 kg blieb der Zeiger der Waage stehen. Ein wirklich schöner und gesunder Fisch. Karpfen sind eben keine ausschließlichen Vegetarier. Nach dem Registrieren der Daten hat Ralf den Fisch sofort schonend ins Wasser zurück gesetzt.


Leicht erschöpft kam er wieder in seine Kleider und wollte eigentlich etwas verschnaufen. Da stellte er erstaunt fest, dass auf der Rolle seiner zweiten Angel überhaupt keine Schnur mehr drauf war. Er kurbelte und kurbelte bis er einen Widerstand spürte. Wieder ein Biss, er drillte bis er einen weiteren Karpfen keschern konnte. Dieser Fisch maß 35 cm und hatte auf den Tauwurm gebissen.

Was für ein Angeltag. Petri Heil !!!

Wir wissen nicht, was Ralf´s Frau nach ihrer Rückkehr gedacht hat, als sie ihren leicht ramponierten Ehegatten antraf. Angler sollen ja manchmal zu leichten Übertreibungen neigen, wenn Sie von ihren Angelerlebnissen und Fängen berichten. Oft sind aber gerade die Geschichten wahr, die eher unwahrscheinlich und "kaum zu glauben" sind.

Also Frau Hornitschek, stimmt alles was der Ralf da erzählt hat!

...zurück zur Startseite




Startseite | Wir über uns | Aktuelles | Veranstaltungstermine | Besatz | Jungfischer | Bilder | Bilder akt. Fänge | Tipps & Tricks |
Links | Archiv | Kontakt | Impressum
Copyright © 2002 ASV-Ulmtal e.V., alle Rechte vorbehalten (Rechtliche Hinweise)