ASV-Ulmtal e.V. - Wir über uns
ASV Ulmtal e.V. Greifenstein

        

Drucken Drucken      
Startseite
Wir über uns
Aktuelles
Veranstaltungstermine
Besatz
Jungfischer
Bilder
Bilder akt. Fänge
Tipps & Tricks
Links
Archiv
Kontakt
Impressum

ASV-Ulmtal e.V. - Wir über uns

font-size

ASV im Überblick

Mitgliederstruktur

Gewässer des ASV

Beiträge/Aufnahme/Arbeitsstunden

Ich möchte Mitglied im ASV Ulmtal werden

Stationen der ASV-Vereinsgeschichte

ASV-Shop

Ein toller Hecht - ...im Original hänge ich an der Gerätehütte auf der Grube Rassel...
Gründungsjahr: 1959
Der ASV-Ulmtal e.V. ist Mitglied im Verband Hessischer Fischer e.V. hier klicken: Verband Hessischer Fischer e.V.
Von der Lahn bis zum Westerwald   Karte des Einzugsgebietes   (149 KB)


Mitgliederstruktur (Stand Januar 2016):

Insgesamt hat der Verein 143 Mitglieder (108 Aktiv, 35 Passiv)
davon sind: 6 Jungfischer, 37 Rentner

Die Besetzung des derzeitigen Vorstandes ist unter der Rubrik " Impressum " aufgelistet.

Ehrenvorsitzende des Vereins:
Ewald Freund , Greifenstein
Karl Daniel , Greifenstein-Beilstein (verstorben)

Ehrenmitglieder des Vereins:
Artur Heuser , Greifenstein-Beilstein (verstorben am 16. Nov. 2014)
Siegfried Michel , Greifenstein-Beilstein
Hans Goritzka , Greifenstein-Rodenroth (verstorben am 23. Nov. 2016)
Heinz Krauß , Ehringshausen-Katzenfurt
Günter Minke , Greifenstein-Allendorf (verstorben am 11. Nov. 2004)
Heinrich Schaus , Greifenstein-Holzhausen (verstorben am 22. Nov. 2005)

ASV Vereinsheim „Grube Rassel“ in Greifenstein Beilstein Anfahrtbeschreibung

ASV Vereinsheim Grube Rassel


ASV Gerätehütte „Grube Rassel“ am großen Weiher
ASV Gerätehütte Grube Rassel
...Seitenanfang

Gewässer des ASV

Gastkarten oder Tagesscheine werden nicht ausgestellt!
Die Vereinsmitgliedschaft ist Voraussetzung für das Angeln an ASV-Gewässern!


Teichanlage „Grube Rassel“

ehemaliges Tongrubengelände, ca. 1 km außerhalb des Ortsteils Beilstein gelegen
...mehr über die Teichanlage "Grube Rassel"

Teichanlage Grube Rassel - großer Weiher (Nov.2011)

Teichanlage Grube Rassel - Mittlerer Weiher (Nov.2008)

Teichanlage Grube Rassel - Weiher am Weg (Jan.2007)

Teichanlage Grube Rassel - unterer Weiher (Juli 2006)


Ulmtalsperre

Rückhaltebecken zwischen den Greifensteiner Ortsteilen Beilstein und Holzhausen
...mehr über die Ulmtalsperre

Talsperre und Campingplatz

Ulmbach

Die vom ASV beangelbare Strecke umfasst den Bachlauf ab der Brücke (ehemals Gaststätte „Grubchen“ / Outdoor-Center Lahntal) zwischen Leun-Biskirchen / Greifenstein-Allendorf bis aufwärts zur Ortsmitte der Gemeinde Driedorf-Münchhausen.
...mehr über den Ulmbach

Ein Stück Ulmbach-Aue in der Nähe von Münchhausen
...Seitenanfang

Beiträge / Aufnahmegebühren / Arbeitsstunden

Mitgliedsbeiträge pro Jahr:
- aktive Mitglieder zahlen 100,00 €
- Jungfischer zahlen 55,00 €
- passive Mitglieder zahlen 40,00 €

Wer bis zum 31.07. eines Jahres in den ASV-Ulmtal e.V. aufgenommen wird, muss den vollen Jahresbeitrag zahlen. Bei Aufnahme nach dem 31.07. eines Jahres ist nur noch der halbe Jahresbeitrag zu entrichten.

Aufnahmegebühren (Einmalzahlung):
- aktive Mitglieder zahlen 160,00 €
- Jungfischer zahlen keine Aufnahmegehühren
- Ehepartner zahlen 55,00 € wenn ein Ehepartner bereits Mitglied im ASV ist
- passive Mitglieder zahlen keine Aufnahmegebühren

Arbeitsstunden:
Alle aktiven Mitglieder müssen pro Jahr insgesamt 8 Arbeitsstunden ableisten, ersatzweise können 11,00 €/Std. (15,00 €/Std.) gezahlt werden. Die Bezahlung für nicht geleistete Arbeitsstunden erfolgt nach Saisonende durch Bankeinzug.

Ausnahmeregelungen:
Für nachfolgende Mitglieder entfällt die Verpflichtung zur Ableistung von Arbeitsstunden
- passive Mitglieder
- Ehrenmitglieder
- Vorstandsmitglieder
- Rentner (wer das 65 Lebensjahr vollendet hat)
- wer nachweislich mind. 50% schwerbeschädigt ist
- Jungfischer, die zum Ende des laufenden Jahres noch unter 16 Jahre alt sind
- Neuaufnahmen, nach dem 31.07. eines Jahres besteht für das Aufnahmejahr keine Arbeitsstundenpflicht mehr

...Seitenanfang

Gastkarten oder Tagesscheine werden nicht ausgestellt!
Die Vereinsmitgliedschaft ist Voraussetzung für das Angeln an ASV-Gewässern!



"Ich möchte Mitglied im ASV Ulmtal e.V. werden"

Dann können Sie sich gerne die nachfolgend gelisteten Formulare "Aufnahmeantrag" und "Bankeinzugsermächtigung" herunterladen.

Füllen Sie die Formulare aus und senden Sie beide Exemplare an unseren Vorsitzenden, oder an ein anderes Vorstandsmitglied. Die Adressen und Telefonnummern finden Sie unter " Impressum ". Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Sie können uns auch gerne unter " Kontakt " eine E-Mail senden. Wir bitten jedoch um Ihr Verständnis, dass die Beantwortung Ihrer Anfrage evtl. einige (wenige) Tage dauern kann.

Formular Aufnahmeantrag ASV

Formular Bankeinzugsermächtigung ASV

Satzung ASV    Ehrenordnung

Beitragsordnung für 2017    Beitragsordnung für 2018


...Seitenanfang

Stationen der ASV-Vereinsgeschichte

Eine Zusammenfassung von Ewald Freund
(Ehrenvorsitzender des ASV Ulmtal)

Im Jahr 1959 hörte man davon, daß der Ulmbach angestaut werden sollte um die Ulmtalgemeinden vor den alljährlichen Frühjahrshochwassern zu schützen. Ein Rückhaltebecken sollte gebaut werden. Nachdem dies nun bekannt wurde, fand sich im Ulmtal eine Gruppe interessierter Angler zusammen, um einen Verein zu gründen.

Ziel war es, später das Ulmtalrückhaltebecken beangeln zu können. Diese Gruppe bestand aus dreizehn Personen. Das entscheidende Treffen fand im Wohnzimmer von Willi Wagner, Holzhausen, statt. Hier wurde der ASV Ulmtal aus der Taufe gehoben. Vorsitzender wurde Heinz Walter aus Allendorf. Ich selbst wurde in den neuen Vorstand als Beisitzer und Hilfskassierer gewählt. Unser jetziges Ehrenmitglied, Günter Minke, war ebenfalls ein Mann der ersten Stunde.

Zukünftig traf man sich in der Ulmer Gaststätte Schöndorf. Bereits in 1960 wurde beschlossen, dem Verband VDSF in Hamburg beizutreten. Nun war zwar ein Angelsportverein gegründet worden, ein Angelgewässer war aber vorerst nicht in Sicht.

Nachdem nun der Bau des Rückhaltebeckens langsam Gestalt annahm, gründeten sich 1962 in Beilstein und Greifenstein zwei weitere Angelsportvereine mit jeweils an die 30 Mitglieder. Auch deren Ziel war es, das Rückhaltebecken als Angelgewässer anzupachten. Vorsitzender des Beilsteiner Vereins war Karl Daniel, Vorsitzender des Greifensteiner Vereins war Artur Crema. Um das gemeinsame Ziel besser erreichen zu können, schlossen sich beide Vereine 1962 zusammen.

Vorsitzender dieses neuen Vereines wurde Karl Daniel, Artur Crema wurde Schriftführer, ich selbst wurde zum Beisitzer gewählt. Jetzt waren es “nur noch” zwei Vereine, die das Rückhaltebecken anpachten wollten. Es war aber jedem klar, daß nur ein Verein Chancen auf eine Anpachtung haben würde. Der Beilstein-Greifensteiner Verein beschloss nun mit dem Ulmtaler Verein Verbindung aufzunehmen um einen gemeinsamen Verein zu gründen. Da ich in beiden Vereinen dem Vorstand angehörte, wurde ich beauftragt, die Vorgespräche zu führen.

Diese Vorgespräche gestalteten sich äußerst schwierig, da man sich erst nicht darauf einigen konnte, wer nun der neue Vereinsvorsitzende werden sollte. Nach einigen Treffen wurde ein Kompromiss gefunden den ich den beiden Vorständen unterbreiten sollte. Er sah folgendes vor:

1) Beide Vereine fusionieren zu einem gemeinsamen Verein unter dem Namen “ASV-Ulmtal e.V. Beilstein”
2) Vereinslokal wird die Gaststätte Held in Beilstein
3) Der Vorsitzende wird auf zwei Jahre gewählt und wechselt sich mit dem Stellvertreter nach einem Jahr ab
4) alle übrigen Vorstandsposten werden in der gemeinsamen Hauptversammlung neu gewählt.

Diese Vorschläge wurden so von beiden Vereinen akzepiert. In der ersten gemeinsamen Hauptversammlung wurde Karl Daniel zum Vorsitzenden und Heinz Walter zum Stellvertreter gewählt. Ich selbst wurde wieder als Beisitzer in den neuen Vorstand gewählt. Da der Vorsitzende nach Ablauf eines Jahres nicht bereit war, mit dem Stellvertreter vereinbarungsgemäß zu tauschen, gab dieser nach zwei Jahren auf und verließ den Verein.

Nun gab es im Ulmtal einen Angelverein, aber weit und breit kein Gewässer zum angeln. Im Jahre 1964 gelang es dem Vorstand unter Mithilfe der Gemeinde das Gelände der Grube Rassel in Beilstein anzupachten. Geangelt werden konnte aber vorerst nur an dem heutigen “mittleren Weiher”. Um einen zweiten, größeren Weiher anzulegen, begannen die Mitglieder nun die stillgelegten Grubenanlagen und die Verladestation der ehemaligen Tongrube abzureißen. Das Stollenmundloch wurde zugemauert, der Damm gebaut und der Mönch installiert. Der Erlaubnisbescheid für die neue Teichanlage wurde am 8. Juni 1967 ausgestellt.

Im Jahr 1966, am 08. Dezember, wurde die inzwischen fertiggestellte Ulmtalsperre fischereirechtlich vom Ulmbachverband angepachtet. Sechs Jahre später wurde dem Verein vom Ulmbachverband die Bewirtschaftung des Gewässers übertragen.

Am 2. Juni 1975 hatte ich zusammen mit Karl Daniel einen Gesprächstermin beim Fürsten zu Solms-Braunfels. Mit Graf Oppersdorf verhandelten wir über die Fischereirechte des Ulmbachs und der Talsperre. Der Graf bot unserem Verein die Fischereirechte zum Kauf an. Mit der ausgehandelten Kaufsumme von 30.000 DM gingen nun die Rechte auf unseren Verein über.

Im Jahr 1974 wurde der Bau der Fischerhütte am großen Weiher beantragt. Mit den Arbeiten wurde umgehend nach Erhalt der Baugenehmigung begonnen. Zwei Jahre später wurde mit dem damaligen Eigentümer, der Firma Dr. Otto, der Pachtvertrag für die Rassel um 30 Jahre verlängert. 1998 konnten wir dann das ganze Areal von etwa 60.000 qm vom Rechtsnachfolger der Firma Dr. Otto käuflich erwerben.

Anfang der neunziger Jahre wurde dann in kleinen Schritten mit der Renovierung des fast verfallenen ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Grube Rassel, unser heutiges Vereinsheim, begonnen. Nach einem verfügten Baustop mußten die Bautätigkeiten allerdings für längere Zeit eingestellt werden. Nach Aufhebung des Baustops konnten wir dann aber unsere Arbeiten fortsetzen und die Hütte so herrichten, wie sie am 20. August 2000 ihrer offiziellen Bestimmung übergeben wurde.

Euer Ewald Freund (erstellt 2001)

...Seitenanfang


Startseite | Wir über uns | Aktuelles | Veranstaltungstermine | Besatz | Jungfischer | Bilder | Bilder akt. Fänge | Tipps & Tricks |
Links | Archiv | Kontakt | Impressum
Copyright © 2002 ASV-Ulmtal e.V., alle Rechte vorbehalten (Rechtliche Hinweise)